Steirisches Fachstellennetzwerk

Buch jugendarbeit: lage und zukunft

Die Jugendarbeit ist ein wesentlicher Faktor im Prozess des Aufwachsens von Jugendlichen vor Ort und ist mehr als einfach nur Freizeitbeschäftigung, denn sie leistet einen wichtigen Beitrag zur Bildung und Erziehung und ist somit neben der Familie und der Schule ein wichtiger Sozialisationsort. Die Jugendarbeit bewegt sich aber nicht in einem abgeschotteten Bereich, sondern ist in mehrfacher Hinsicht mit den Veränderungen in ihrer Umwelt konfrontiert. Mit den Anforderungen an Jugendarbeit auf unterschiedlichen Ebenen beschäftigt sich diese Publikation. Sie behandelt dabei die vielschichtigen gesellschaftlichen und strukturellen Rahmenbedingungen von „Jugenden“ und die dadurch immer wieder notwendigen Veränderungen und Weiterentwicklungen von Jugendarbeit.
Kostenlose Bestellung: office@beteiligung.st

Buch jugendarbeit: neu gestalten

Titelbild jugendarbeit: neu gestalten

Die Publikation zeigt die aktuellen strukturellen Herausforderungen in der Steiermark sowie die vielfältigen Innovationspotentiale der Jugendarbeit und die dafür benötigten Rahmenbedingungen auf. Die fachlichen Auseinandersetzungen orientieren sich dabei an den Diskussionen um den Stellenwert der Jugendarbeit vor dem Hintergrund des  demographischen Wandels, der sich verändernden jugendlichen Freizeitkulturen, von Herausforderungen in den Kommunen, Regionen und Städten der Steiermark sowie den dafür notwendigen und möglichen Modifizierungen in der Jugendarbeit selbst. Dabei thematisieren die Autorinnen und Autoren sowohl theo-
retische als auch methodische Grundlagen und Handlungsansätze einer sozialräumlich ausgerichteten Jugendarbeit.

ESO-Jahresbericht 2015

ESO-Jahresbericht

Im Zuge der jährlichen ESO-Pressekonferenz wurde am 15. Juli 2015 der steirische ESO-Jahresbericht 2015 präsentiert.
Der Titel des diesjährigen Reports lautet "SIE NAGEN AN DEN WURZELN DER DEMOKRATIE
Radikale religiöse und politische Bewegungen verändern unsere Gesellschaft". Hier kann man den Bericht downloaden:

Buch jugendarbeit: bewusst vielfältig

Titelbild jugendarbeit: bewusst vielfältig

Aufgabe von Jugendarbeit ist es, möglichst unterschiedliche Jugendliche anzusprechen und in jugendspezifische Angebote einzubeziehen. Diesem Anspruch kann in der Praxis nur entsprochen werden, wenn bei der Planung und Umsetzung von Angeboten jeweils gezielt auch Interessen und Bedürfnisse einzelner Gruppen von Nutzerinnen und Nutzern in den Blick genommen werden. Was auf den ersten Blick als Widerspruch erscheinen könnte, nämlich einerseits Angebote „für alle“ zu konzipieren und diese Angebote zugleich auf bestimmte (Teil-)Zielgruppen abzustimmen, entpuppt sich bei näherer Betrachtung durchaus als mögliche, ja nötige Strategie auf dem Weg zur Umsetzung einer diversitätsorientierten Jugendarbeit.

Jugendarbeit zur Prävention gegen Extremismus und Radikalisierung?

Stellungnahme Jugendarbeit zur Prävention gegen Extremismus und Radikalisierung

Jugendarbeit zur Prävention gegen Extremismus und Radikalisierung?
Der Ruf nach Prävention ertönt nie lauter als dann, wenn gerade wieder etwas passiert ist –
ja, das Konzept der Prävention scheint geradezu dadurch charakterisiert zu sein, ex post zum Einsatz zu kommen.
Frühzeitige Hinweise auf bedenkliche Entwicklungen sowie auf die Notwendigkeit von entsprechenden Maßnahmen
scheinen so gut wie immer auf taube Ohren zu stoßen. Nun schallt dieser Ruf wieder durchs Land und er richtet sich einmal mehr (auch) an die Jugendarbeit. Was ist davon zu halten?
Eine Stellungnahme des Steirischen Fachstellennetzwerks zur aktuellen Extremismusdebatte!

Studie Gesundheit und Gesundheitsverhalten von österreichischen Schülern und Schülerinnen

Studie

Ergebnisse des WHO-HBSC-Survey 2010

Studie "Sexuelle Gesundheit von Jugendlichen"

Studie "Jugendinformation in der Steiermark"

Jugendinformation in der Steiermark


Im Jahr 2013 wurde eine Studie zum Thema Jugendinformation in der Steiermark von x-sample verfasst.
Hier gibt es eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse:

Buch jugendarbeit: kontext schule

Die Publikation „jugendarbeit: kontext schule“ bündelt aktuelle Aspekte und Ergebnisse von Kooperationen außerschulischer Jugendarbeit und Schule. Erweiterte Lern- und Bildungsangebote im Rahmen von ganztägigen Schulformen bieten eine Basis für die fachwissenschaftliche Diskussion zum Stellenwert und zu Entwicklungschancen für diese Handlungsfelder. Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Jugendarbeit wie auch für jugendpolitische Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger behandelt diese Publikation wichtige Überlegungen und Praxisbeispiele aus unterschiedlichen Feldern von Kooperationen zwischen Schule und außerschulischer Jugendarbeit.

Buch "jugendarbeit: wirkt"

Cover Buch jugendarbeit:wirkt

Jugendarbeit steht unter einem verschärften Legitimationsdruck. Wie selten zuvor muss sie ihre Berechtigung und ihren Nutzen behaupten und beides mit Daten und Fakten nachweisen sowie kritischem Hinterfragen standhalten.

Die vorliegende Publikation bündelt aktuelle Aspekte und Ergebnisse von Wirkungsorientierung und Qualitätsentwicklung und bietet hierdurch eine Baiss für die fachwissenschaftliche Diskussion zum Stellenwert und zu Entwicklungschancen dieses sozialpädagogischen Handlungsfeldes. Für MitarbeiterInnen und Mitarbeiter aus der Jugendarbeit wie auch für jugendpolitische Entscheidungsträgerinnen und -träger behandelt diese Publikation wichtige Wirkungsbefunde aus unterschiedlichen Feldern der Jugendarbeit.

Buch "jugendarbeit:freiwillig, engagiert, professionell"

Titelseite Buch jugendarbeit:freiwillig, engagiert, professionell

Das Jahr der Freiwilligentätigkeit ist bereits vorbei, doch die Auseinandersetzung mit Freiwilligenarbeit und dem dafür notwentigen Management bleibt bestehen.

Die vielen Freiwilligen, die unter anderem in der steirischen Jugendarbeit tätig sind und sich um eine aktive Mitgestaltung gemeinsam mit den jungen Menschen bemühen, benötigen einen abgesicherten Rahmen, um ihre Tätigkeiten gut bewältigen zu können.

Die Publikation "jugendarbeit:frewillig, engagiert, professionell" versucht, Freiwilligenarbeit zwischen Beteiligung, Ehrenamt und professioneller Arbeit in den Kontext von Jugendarbeit zu stellen und eröffnet damit ein sehr weites Feld der inhaltlichen Auseinandersetzung mit unterschieldichen Blickwinkeln.

Buch "jugendarbeit: vor ort"

Buch "jugendarbeit: vor ort"

Das Buch "jugendarbeit: vor Ort" erschien am 30. Juni 2011 bei der Buchpräsentation mit Landesrätin E. Grossmann im Karmeliterhof.

Dieses  Buch weist auf das  sehr präsente Thema der Jugendarbeit in den Regionen hin und versucht durch das Sammeln von Beiträgen von ExpertInnen und Fachleuten Ansätze und Aspekte der Jugendregionalarbeit anzusprechen.

Mitte Juli 2012 erschien eine neue Auflage:

 

 

Buch "jugendarbeit:beheimatet"

Titelseite Buch jugendarbeit:beheimatet

In der letzten wertstatt///09 wurde drei Tage lang von den ExpertInnen der steirischen Jugendarbeit zur Thematik "Heimat" diskutiert und der Output ist wirklich herausragend: das Buch "jugendarbeit:beheimatet". Das Buch zeigt die spannenden und heterogenen Zugänge der Jugendarbeit zum Thema "Heimat", denn der Begriff darf, ja, soll sogar bunt sein, doch eines ist klar: Er darf nicht mit irgendwelchen verstaubten politischen Konzepten mitverstauben, denn dafür ist er zu wichtig! Er muss wiederbelebt und neupositioniert werden, denn alle Menschen brauchen eine "Heimat".

Mitte Juli 2012 ist eine neue Auflage des Buches entstanden:

Resolution "Zukunft der steirischen Jugendarbeit 2010"

Resolution „Die Zukunft der steirischen Jugendarbeit sichern!“
Die steirische Jugend ist die Zukunft unserer Steiermark!

Dieser Slogan hat sich gerade in Zeiten knapper Budgets der öffentlichen Hand zu beweisen, wenn es gilt, sinnvolle und klare gesellschaftspolitische Schwerpunkte für die Zukunft der Steiermark zu setzen. Die neue Landesregierung steht vor der schwierigen Aufgabe, eine beträchtliche Lücke im Landesbudget 2011 zu schließen. Diese Herausforderung ist sicherlich nicht mit einfachen Patentrezepten zu lösen und erfordert neben Gestaltungs- und Führungskompetenz ein Höchstmaß an Innovationskraft, Gemeinsinn und Gespür für die zukünftigen Notwendigkeiten unseres Landes.